Heute berichten wir in unserer Kolumne über Hintergrund und Durchführung der psychischen und physischen Gefährdungsbeurteilung (erschienen in der Juli-Ausgabe des Netzwerk Südbaden).

Aufgrund der fehlenden detaillierten Vorgabe durch den Gesetzgeber, wie die Gefährdungsbeurteilung konkret umgesetzt werden soll, orientiert sich folgender Artikel an Empfehlungen von „Schweigert-Gesundheitsmanagement“.